USA-Reise 1997, Historische Route 66:   «    ‹   Bild 4.59   › 

Sandia Peak bei Albuquerque NM, Seilbahn mit entgegenkommender Gondel

Bei der Talfahrt mit der Sandia Peak Tramway ist neben der entgegenkommenden Gondel ein Teil der Stadt Albuquerque am Fuße dieses Berges zu erkennen, der im wesentlichen aus Granitformationen besteht. Die von 1964 bis 1966 erbaute Seilbahn ist mit einer horizontalen Länge von 4460 m und einem Höhenunterschied von 1163 m die längste Seilbahn der USA. Sie führt über zwei Stützen, die 70,7 bzw. 24,4 m hoch sind. Die höhere Stütze ist 18° talwärts geneigt. Die Spannweite zwischen beiden Stützen ist mit 2353 m weltweit das drittlängste freie Seilbahnspannfeld. Die normale Fahrgeschwindigkeit beträgt 19 km/h und die Beförderungskapazität 200 Fahrgäste pro Stunde. Jede Kabine kann eine maximale Zuladung von 4500 kg aufnehmen incl. Füllung des Wassertanks von 2700 l. Als Normalantrieb dient ein Gleichstrommotor von 600 PS, als Notantrieb ein Benzinmotor von 250 PS. Hersteller der Seilbahn ist die Bell AG aus Kriens im Schweizer Kanton Luzern.

[Technische Angaben der Seilbahn: Merkblatt "Seilbahn Sandia Peak", US Forest Service, Department of Agriculture, Cipola National Forest, Albuquerque NM, verteilt 1997]

Stand: 28.08.2009 / © MG


« Auswahl 4.3 | ‹ voriges Bild | › nächstes Bild