USA-Reise 1994, Rocky Mountains:   «    ‹   Bild 3.09   › 

Mollie Kathleen Mine 1000 ft (305 m tief), Headframe (Förderturm), Cripple Creek CO

Die Mollie Kathleen Mine ist ein Museumsbergwerk in Cripple Creek CO, bei dem es im Gegensatz zu vielen anderen Besucherbergwerken in einem normalen Schacht immerhin 1000 ft (305 m) nach Untertage geht und nicht nur durch einen Stollen von der Flanke aus mit leichter Steigung in einen Berg. Als Führer fungierte ein ehemaliger Bergmann, aus dessen Erläuterungen und Antworten auf entsprechende Fragen man zahlreiche bergmännische Fachausdrücke entnehmen konnte, die selbst in Fachwörterbüchern oft nur schwer bzw. mit ungenauen Übersetzungen zu finden sind. Mollie Kathleen ist ein stillgelegtes Gangerzbergwerk, in dem Gold abgebaut wurde. Vergleichbare Bergwerke, allerdings für Silber, Blei und Zink kennt man hierzulande aus dem Oberharz und dem Erzgebirge. Zur Erheiterung der Besucher war an den Schachttüren (zum Fotografieren leider zu dunkel) folgendes offiziell aussehende Warnschild angebracht, dessen Inhalt hier (frei übersetzt) wiedergegeben wird:

Nach 54a der Bergpolizeiverordnung ist das Furzen auf dem Förderkorb verboten, weil das die Bewetterung unzulässig beeinträchtigt!

Stand: 23.08.2009 / © MG


« Auswahl 3.1 | ‹ voriges Bild | › nächstes Bild