USA-Reise 1994, Rocky Mountains:   «    ‹   Bild 3.06   › 

Timberline Motel & Main St., Leadville CO, Elev. 10200 ft (3109 m)

Main Street (Hauptstraße) von Leadville CO, einem (ehemaligen) Bergwerksort 10200 ft (= 3109 m) hoch in den Rockies. Uns ist nicht so ganz klargeworden, wie weit dieser fast typische Wildwest-Ort auf seinem Weg zur Ghosttown bereits fortgeschritten ist. In dem Timberline Motel mit AAA-Empfehlung, dessen Reklameschild im Vordergrund zu sehen ist, haben wir zwar etwas rustikal, aber durchaus akzeptabel logiert. Gut gefallen hat uns auch das Restaurant ein paar Häuser weiter an der Main Street, in dem wir am nächsten Morgen gefrühstückt haben. Hier schien die Zeit in den letzten hundert Jahren stehen geblieben zu sein. Dafür klirrten jedes Mal die Tassen und Bestecke auf den Untertassen bzw. Tellern, wenn die äußerst freundliche, aber ebenso dralle Kellnerin auf dem federnden Dielenfußboden vorbeitrabte.

Außer dem offensichtlich noch betriebenen Climax Molybdänbergwerk gibt es in der Umgebung von Leadville zahlreiche aufgelasssene Schächte, deren Fördertürme als respektable Zeugen einer glorreichen Vergangenheit in allen Stadien des Verfalls zu bewundern sind. Neben der ansonsten kaum bemerkenswerten Matchless Mine kann man "Baby Doe's Cabin" besichtigen, die spartanische Unterkunft einer vor etwa einem Jahrhundert in Leadville gestrandeten namenlosen Frau, die dort nach vielen Jahren eines Winters auf dem Weg aus der Stadt zu ihrer außerhalb gelegenen Bleibe auf ungeklärte Weise verschwunden ist und seitdem als Mythos fortbesteht.

Stand: 23.08.2009 / © MG


« Auswahl 3.1 | ‹ voriges Bild | › nächstes Bild