USA-Reise 1991, NW-USA & SW-Canada:   «    ‹   Bild 2.07   › 

Fort Ross SHP in CA, Offiziershaus mit Kapelle, 50 mi nördl. SF, (1812 – 1839 russisch)

Fort Ross (im Bild das Offiziershaus) ist das südlichste ehemals russische Fort an der kalifornischen Küste etwa 80 mi (ca. 130 km) nördlich von San Francisco. Es wurde 1812 von Pelzjägern und Händlern der Russisch-Amerikanischen Gesellschaft als Basisstation in California errichtet. Diese Gesellschaft legte seit 1799 im Auftrag des Zaren Stützpunkte in Alaska an und handelte mit Pelzen. Fort Ross sollte zusätzlich Nahrungsmittel für die unterversorgten Niederlassungen in Alaska bereitstellen. Nachdem die Russen 1839 mit der Hudson Bay Company einen Vertrag über die Lieferung von Lebensmitteln für ihre Stützpunkte in Alaska geschlossen hatten, wurde das Fort aufgegeben und 1841 an einen Amerikaner verkauft. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts gehört es dem Staat und ist heute als historisches Denkmal weitgehend rekonstruiert und der Öffentlichkeit zugänglich.

Stand: 03.06.2010 / © MG


« Auswahl 2.1 | ‹ voriges Bild | › nächstes Bild